Wie man Medizin sicher online kauft

Da es im World Wide Web viele Online-Apotheken gibt, wird die Unterscheidung zwischen sicheren und betrügerischen Websites erschwert, zumal immer mehr Online-Apotheken täglich neue Geschäfte eröffnen. Und die jüngsten Nachrichten über Arzneimittelfälschungen tragen nicht dazu bei, das Vertrauen der Menschen in das Internet-Apothekengeschäft zu stärken.

Aber wie können Verbraucher erkennen, ob sie bei einer legitimen Website einkaufen? Und wie können sie erkennen, ob sie gefälschte Medikamente verkauft wurden? Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, sicherzustellen, dass Sie nur sichere Medikamente online kaufen:

– Scannen Sie nach webbasierten Drogerien mit Hauptsitz in den Vereinigten Staaten. In den meisten Staaten ist es nach wie vor verboten, verschreibungspflichtige Medikamente aus dem Ausland zu importieren. Sie setzen sich einem höheren Risiko aus, betrogen zu werden, wenn Sie Medikamente von Websites kaufen, deren Unternehmen ihren Sitz außerhalb der Vereinigten Staaten haben.

– Überprüfen Sie die Lizenz der Online-Apotheke. Gehen Sie zur offiziellen Website Ihres örtlichen Apothekenvorstands und suchen Sie nach der aktualisierten Liste der akkreditierten webbasierten Apotheken, die vom Apothekenvorstand für den Betrieb und die Abgabe von Medikamenten an Ihren Staat zugelassen sind.

– Besuchen Sie die Website der National Association of Boards of Pharmacy (NABP), um die Liste der zertifizierten Verified Internet Pharmacy Practice Sites (VIPPS) zu überprüfen. Wenn Sie in dieser Liste aufgeführt sind, können Sie sicher sein, dass die Online-Apotheke, in der Sie kaufen möchten, die strengen Standards der NABP in Abstimmung mit dem örtlichen Apothekenvorstand erfüllt hat.

– Kaufen Sie Medikamente nur in Online-Drogerien, die vor der Bestellung eine gültige Rezeptnotiz von ihren Kunden benötigen. Oder suchen Sie nach einer Internet-Apotheke, die eine Online-Beratung anbietet, wenn sie kein Rezept benötigt. Der Rezeptbrief dient als schriftliche Bestätigung, dass Sie die Konsultation eines zugelassenen Arztes eingeholt und eine körperliche Untersuchung durchgeführt haben.
Kennen Sie Ihre verschreibungspflichtigen Medikamente ñ wie die Schachtel draußen aussieht, wie das Produkt aussieht, wenn Sie es aus der Produktverpackung nehmen, die genaue Dosis, die Sie nehmen sollen, und die wichtigsten Inhaltsstoffe in Ihrem Rezept, so dass Sie feststellen können, ob Ihnen das falsche Medikament geschickt wurde oder ob Ihnen eines mit der falschen Dosis gegeben wurde.

– Überprüfen Sie die Produktverpackungen auf Anzeichen von Manipulationen. Eine geöffnete, zerrissene oder verformte Schachtel oder verblasste Etiketten können ein Hinweis auf ein manipuliertes Produkt sein. Verfälschte Produkte können ein Zeichen für Arzneimittelfälschungen sein, die immer mehr zu einem ernsthaften Problem werden. Gefälschte verschreibungspflichtige Medikamente können versteckte Inhaltsstoffe als Füllstoffe enthalten, die eine tödliche Arzneimittelinteraktion auslösen oder eine intensive allergische Reaktion auslösen können.

– Suchen Sie nach einem guten Versandapotheken Vergleich, um Apotheken zu finden, die Medikamente zu einem Durchschnittspreis verkaufen. Es gibt Websites im Internet, die eine Funktion haben, die einen akzeptablen Preis für webbasierte Apotheken berechnet, um die verschreibungspflichtigen Medikamente zu verkaufen. Alles, was unter dem Durchschnittspreis liegt, kann als verdächtig angesehen werden.

Internetbasierte Apotheken können eine bequeme Lösung für das Problem der Beschaffung von verschreibungspflichtigen Medikamenten zu niedrigeren Kosten bieten, aber sie garantieren nicht die Qualität, die mit teureren verschreibungspflichtigen Medikamenten einhergeht. Das nächste Mal, wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente kaufen, überlegen Sie zweimal, ob Sie das Geld, das Sie sparen können, mehr als Ihre Gesundheit.